TEILEN
Innenpolitik

Kurz gesagt: Rote Linie

1. November 2016

Mit nur zwei Wochen Mobizeit (Werkschutz und Polizei schlafen nicht) konnten über tausend Menschen zur Aktion „Rote Linie4a“ vor den Toren Kölns mobilisiert werden! (Gemeint ist die ehemalige, nun verlegte Autobahn BAB 4).

Mit nur zwei Wochen Mobizeit (Werkschutz und Polizei schlafen nicht) konnten über tausend Menschen zur Aktion „Rote Linie4a“ vor den Toren Kölns mobilisiert werden! (Gemeint ist die ehemalige, nun verlegte Autobahn BAB 4).

Am Braunkohletagebau Hambach hat nämlich die Rodungszeit begonnen.  Mit einer Menschenkette haben am 23.10. Aktive in Roten Hemden gegen die weitere Abholzung des Hambacher Forstes (Rheinland) protes­tiert, um an der alten Autobahn 4 eine symbolische Grenze zu setzen. RWE will für den Braunkohleabbau 3900 Hektar abbaggern. Weitere Aktionen werden folgen. Bilder unter: https://www.flickr.com/photos/148272514@N02/
albums

Artikel teilen
Kommentare auf Facebook
Zur Startseite

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten zu Statistik-Zwecken - z.B. Land, Betriebssystem, Browser. IP-Adressen werden verschlüsselt gespeichert und können nicht zurückverfolgt werden. Wenn Du Dich gegen ein solches Tracking entscheidest, wird in Deinem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Tracking zustimmen Tracking ablehnen
573