TEILEN
Feminismus

Kurz gesagt: Löhne

Von B.S. | 1. Januar 2016

Um Lohngleichheit für alle Geschlechter durchzusetzen, will Ministerin Schwesig größere Transparenz schaffen. Die EU betrachtend beträgt der Gender Pay Gap in der Bundesrepublik 22,4 %, nur in Österreich (-23,4 %) und Estland (-30 %) ist der Lohnabstand zwischen Männern und Frauen größer. Erstaunlich scheint, dass je höher Frauen beruflich kommen, der Lohnabstand umso größer wird. In Führungspositionen beträgt die Entgeltlücke sogar 30 %.

Um Lohngleichheit für alle Geschlechter durchzusetzen, will Ministerin Schwesig größere Transparenz schaffen. Die EU betrachtend beträgt der Gender Pay Gap in der Bundesrepublik 22,4 %, nur in Österreich (-23,4 %) und Estland (-30 %) ist der Lohnabstand zwischen Männern und Frauen größer. Erstaunlich scheint, dass je höher Frauen beruflich kommen, der Lohnabstand umso größer wird. In Führungspositionen beträgt die Entgeltlücke sogar 30 %.

Die Bewertung der Berufe, die vorwiegend von Frauen ausgeübt werden, ist niedriger als die vorwiegend von Männern ausgeübter. So werden die vorwiegend von Frauen ausgeübten Sorgearbeiten, Care genannt, gering bewertet, wie beim Streik der Erzieherinnen deutlich wurde. Übrigens: Equal Pay Day ist der 19. März!

Artikel teilen
Kommentare auf Facebook
Zur Startseite

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten zu Statistik-Zwecken - z.B. Land, Betriebssystem, Browser. IP-Adressen werden verschlüsselt gespeichert und können nicht zurückverfolgt werden. Wenn Du Dich gegen ein solches Tracking entscheidest, wird in Deinem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Tracking zustimmen Tracking ablehnen
565